Schulung in Stuttgart: Über die Selbstlernkompetenz zum Ziel

Schulung in Stuttgart: Über die Selbstlernkompetenz zum Ziel

Am 16.03.2017 fand unsere fünfte „Fit for digital Media“-Schulung statt. In Stuttgart interessierte die Teilnehmer beim Einsatz digitaler Medien im Unternehmen vor allem, wie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für die berufliche Nutzung eines Messenger-Dienstes begeistert werden können. Weitere Diskussionsthemen: Welcher Cloud-Speicherdienst ist geeignet für mein Unternehmen? Welche Sicherheitsaspekte sind dabei zu beachten? Hat eine Unternehmensseite auf Facebook Vorteile zum Rekrutieren von neuen Auszubildenden?

Schnell stand fest: Es gibt keine Patentlösung! Jedes Unternehmen hat andere Rahmenbedingungen und eine bereits gelebte Kultur, die bei der Entscheidung zur Einführung digitaler Medien beachtet werden müssen. Ein Teilnehmer betonte, wie wichtig es ist, dass der Mehrwert einer Kommunikationsmaßnahme für die Mitarbeitenden ersichtlich wird.

Wie geht es nun für die Kursteilnehmer weiter? Sie können sich nun an vier Webinaren beteiligen, um sich mit verschiedenen Inhalten näher zu befassen und für ihr eigenes Unternehmen eine Strategie zu entwickeln. Anschließend helfen viele Selbstlernmaterialien (z.B. Lernvideos), die Funktionen bestimmter Anwendungen und Technologien anzueignen. Innerhalb des Metallverbands können sich Unternehmen zudem von Metall und mehr beraten lassen.

Einige dieser Materialien sind offen für Jedermann, zum Beispiel können Volkshochschulkurse einen guten Einstieg bieten. Webseiten mit Beratungsangeboten können zusätzlich hilfreiche Tipps und Tricks liefern, sollten aber immer auf das Geschäftsmodell und den Urheber geprüft werden. So bietet beispielsweise die Deutsche Telekom auf ihrer Webseite „Digitaler Mittelstand“ Unterstützung bei der Implementierung von aktuellen Technologien. Es wird betont, dass die Beiträge journalistisch unabhängig erarbeitet wurden.

Fazit: Es gibt viele Möglichkeiten, die Maßnahmen und Regeln für die digitale Kommunikation im eigenen Unternehmen festzulegen. Es kommt darauf an, sich umfassend über dieses Thema zu informieren um dann die eigene Unternehmensstrategie zu finden. Projekte wie Fit-DiM möchten dazu Unterstützung bieten.